Die Umsetzung ist in 7 Bauabschnitten geplant

1. Bauabschnitt

Quellen

3 Quellen am Hang laufen zusammen zur Spree - Spritzbetonwand, an der geklettert werden kann - 3 Handpumpen an den Quellen

2. Bauabschnitt

Seilnetzbrücke

Spreeverlauf, hergestellt aus Spritzbeton mit einer Kautschukbeschichtung, bis zum Staudamm

Nachbildung der Spremberger Talsperre mit Felsen rechts und links und einer verbindenden Seilnetzbrücke, Einbau von zwei Stauwehren aus Edelstahl

3. Bauabschnitt

Kletterfelsen

Nachbildung des Wasserturms Bautzen als Kletterfelsen mit einem Laubengang und einem Anbau

4. Bauabschnitt

Flussverlauf bis zur Mündung und Einbau von kleinen Wehren

5. Bauabschnitt

Aktionspunkt Cottbus mit einer Matschanlage für Kleinkinder am Cottbuser Ostsee und der Spremberger Turm als Kletterfelsen mit Rutsche

Seilnetzbrücke

6. Bauabschnitt

Darstellung des Spreewaldes mit einem Kahn aus Spritzbeton, der gleichzeitig als Sandkisten dient

7. Bauabschnitt

Berlin - Zitadelle als Klettergerüst mit einer archimedischen Schraube und der Berliner Fernsehturm und das Brandenburger Tor als Silhouette, auf der Halbinsel Spielspaß mit Wasserdüsentechnik

Slackline

Ein Balancierparcours mit Slackline rundet den neuen Wasserspielplatz ab. Im direkten Umfeld sollen ausreichend Sitzgelegenheiten geschaffen werden, damit sich auch die Eltern und Großeltern am Trubel auf dem neuen Wasserspielplatz erfreuen können.